Vereins-Chronik:


3. November 1900 Athletenclub Germania Artem 1900 wird im Gasthaus „Zum Göthehaus“ gegründet
31.8 - 1.9.1929 Fritz Pillep nahm an der Deutschen Meisterschaft teil und wird in Möhringen bei Stuttgart "Deutscher Jugendmeister" im Reißen in der Klasse bis 50 kg. Dabei schaffte er einarmig links 42,5 kg; einarmig rechts 47,5 kg und beidarmig 57,5 kg
1949 Vor der Gründung der DDR fanden in der Arterner Saline die Ostzonenmeisterschaft im Gewichtheben, Rasenkraftsport und Tauziehen statt. Athleten aus Artern konnten hier Siege erkämpfen
in den 50er Jahren Athleten starteten unter dem Namen der "Betriebssportgemeinschaft (BSG) Motor Kyffhäuserhütte Artern", Sektion Schwerathletik
1951 Hans Wagner erkämpfte sich bei der "Studenten -Weltmeisterschaft" in Berlin den 3. Platz

7./8. Juli 1951 "DDR - Meisterschaften" im Gewichtheben, Rasensport und im Tauziehen fanden in Artern statt. Harry Fehse wurde im Rasenkraftsport Meister
1952-1957 Rudi Litzmann wurde Gesamtdeutscher "Meister im Rasenkraftsport"
26./27. Juni 1954 erneute "DDR - Meisterschaft" in Artern
12./13. Mai 1956 fand wieder eine "DDR - Meisterschaft" statt, allerdings in Heldrungen
1971 nachdem das Gewichtheben einzuschlafen drohte, stellte Fritz Pillep mit seinem Bruder Otto die Sektion Gewichtheben wieder auf die Beine. Seit 1973 trainieren die Gewichtheber im Arterner Goethehaus - Saal
1973 Artern siegt im "FDJ - Pokal" im Hotel “Stadt Artern“

Mannschaftsaufstellung: v.l. Trainer Gerhard Fensterer, Ronny Stempel, Hans - Jürgen Kühne, Hans - Jörg Pohl, Gisbert Ziegner, Stefan Bohner jun., Ralf Oelscher, Karl - Heinz Wipper, Trainer Fritz Pillep und Übungsleiter Wolfgang Thieme
1974 Helmut Neubert wird "DDR - Meister" im olympischen Zweikampf Im Arterner Hotel fand ein Länderkampf zwischen der DDR und Ungarn statt. Der ungarische Fliegengewichtler Stefanowitsch stellte im Reißen einen neuen Europarekord auf
1974 - 1979 Start in der DDR - Jugendliga "Plamag Plauen" war der erste Kampfpartner
1974 - 1988 wurden Uwe Ludwig, Michael Marsell, Andreas Weinreich, Dirk Ertner, Klaus Wünschirs, Dominic Schröck und Stieven Draber an die Sportschulen in Berlin bzw. Frankfurt/Oder delegiert
1976 Michael Marsell erkämpft sich den "DDR - Meistertitel" im Mehrkampf
1980 Matthias Erfurth wird “stärkster Pionier“ der DDR
1983 nach dem 3. Platz von 1981 wird Dirk Ertner in diesem Jahr "DDR - Spartakiadesieger"
1987 Trainerwechsel in der Sektion Gewichtheben Gerhard Fensterer geht aus beruflichen Gründen nach Halle und übergibt das Amt an Ralph Schubert
1989 stellt sich der erste große Erfolg nach dem Wechsel ein. Alexander Bochnig wird "DDR - Spartakiadesieger". Vorrangig trainiert er im Trainingsstützpunkt in Roßleben unter Leitung von Andreas Weinreich und Uwe Ludwig.

28. November 1990 Gründungsversammlung des "Gewichtheber und Fitness Club (GFC) Artem e.V." mit den Vorsitz von Ralf Oelscher. Gewichtheben, Kraftsport, Fitness, später Radsport als eigenständige Abteilung werden im Verein trainiert.
1992 die erste nationale Medaille unter neuem Namen. Marcel Wenzel wird "Deutscher Vizemeister" im Gewicht- heben der Jugend B bis 82,5 kg
15. April 1994 Kyffhäuser-Pokal der Jugend wird erstmals im Arterner "Goethehaus" durchgeführt. Sportler aus Thüringen und Sachsen-Anhalt nehmen teil. 1996 fand das Turnier als "Cup der Kyffhäusersparkasse", dem Hauptsponsor, statt.
07. März 1995 die neugegründete Stepp - Aerobic - Gruppe führt ihre erste Trainingsstunde mit fünf Frauen durch. Zeitweise trainieren über 30 Frauen ein bis zweimal in der Woche
01. April 1995 Eine "Landesmeisterschaft im Bankdrücken" findet statt. Knapp 100 Teilnehmer, Männer und Frauen, starten in der kleinen Sporthalle. Der stimmungsgeladene Wettkampf dauert den ganzen Tag. Die beiden "GFC"-Frauen , Beate Kliemt und Heide Schubert, wurden "Landesmeisterinnen"
1996 Christian Schwarzer erkämpft sich im Bankdrücken den "Deutschen Meistertitel" bei der Jugend bis 67,5 kg
23. November 1996 Heide Schubert kehrt von den "Deutschen Gewichthebermeisterschaften der Aktiven" mit Platz 3 nach Hause.
10. Oktober 1997 Beate Schönke erkämpft sich bei den "Deutschen Titelkämpfen im Kraftdreikampf" den 2. Platz. Sie ist über Jahre hinweg bei diesen Wettkampfhöhepunkten parat.
1998 Norman Ehrhardt wird in diesem Jahr im Mehrkampf und im Zweikampf jeweils "Deutscher Meister in der Jugend A"

1998/99 nach über 10 Jahren ohne Männermannschaft am Wettkampfbetrieb im Gewichtheben wurde das Team mit Ralph Schubert, Norman Ehrhardt, Heiko Stolle, Heide Schubert, Ronny Neid, Marko Plath, Adrian Wilhelm und Stefan Vollrath auf Anhieb "Thüringer Landesmeister". Aufstieg in die Oberliga Hessen/Thüringen
17. April 1999 Kristin Schiffner wird im Kraftdreikampf "Deutsche Meisterin" in der Jugend bis 9Okg und wird zur besten Technikerin gekürt

seit der Wende der Radsportler Horst Böhme nimmt jedes Jahr an Weltcup - Rennen und Weltmeisterschaften teil. 1999 erreicht er mit Platz 5 sein bestes Ergebnis
11. September 1999 Ralph Schubert wird bei seinem ersten Einsatz auf internationaler Heberbühne bei der "Weltmeisterschaft der Senioren" im schottischen Glasgow Vierter
01. Oktober 1999 Heide Schubert holt sich bei den "DM der Aktiven" erneut die Bronzemedaille im Gewichtheben der Frauen
Juni 2000 Claudia Hecht von der Abteilung Radsport schafft im Einzelzeitfahren bei den "DM der Jugend" einen Überraschungserfolg. Sie sprintet auf Platz 3. Die junge Radsportlerin hat sich damit wohl endgültig für den bundesdeutschen Kaderkreis empfohlen
13. August 2000 Anlässlich des 100 jährigen Bestehens der Schwerathletik in Artern und des "10. Jahrestages des GFC Artern" präsentiert sich der Verein bei einem Freundschaftskampf beim Brunnenfest auf der Freilichtbühne. Über 200 Zuschauer waren gekommen.
29. Januar 2001 Führungswechsel im Verein. Ralph Schubert wird 1. Vorsitzender des Vereins.
20. Mai 2001 Heide Schubert wird in Teplice/Tschechien "EUROPAMEISTERIN bei den Senioren"
09. Juni 2001 nach 4jähriger Zwangspause wurde der Kyffhäuser-Pokal wieder durchgeführt. Bis zum erneuten Wegfall des Turniers in 2005 gab es die ersten zwei Siege für Arterner Jugendliche. 2001 waren Tobias Lyson und 2004 Stefan Wenzel (beide Jahrgang 1991) erfolgreich.
26. Mai 2002 Heide Schubert verteidigt ihren Titel in Stockholm/Schweden
12. November 2002 eine Abteilung Boxen wird ins Leben gerufen unter Leitung von Kai Urich. Der Beschluss zur Abteilungsgründung erfolgte am 17. Januar 2003 in einer Mitgliederversammlung
2003 Das Jahr der Medienpräsenz Erst strahlte "Pro 7" bei "Focus TV", dann "K28" in "Aktiv" über das Vereinsleben einen Beitrag aus. Durch "Endemol" war der Verein in "Artern - Stadt der Träume" im "MDR - Fernsehen" bei sportlichen Aktivitäten zu erleben.
25. September 2004 Heide Schubert wird "Vizeweltmeisterin" im Gewichtheben in der Altersklasse 1 in Baden (b. Wien)
Mai 2005 Ihren dritten europäischen Erfolg erkämpft sich Heide Schubert in Dolny -- Kubin / Slowakai
08. Juli 2005 Carolin Heine wird "Deutsche Meisterin" im Gewichtheben. Sie ist damit die erste Nachwuchsathletin des Vereines, mit einem nationalen Erfolg.

Juli 2005 Heide Schubert erkämpft sich bei den "World Masters Garnes" in Edmonton / Kanada den Titel als Weltmeisterin.

22. Februar 2007 Ein neuer Vorsitzender wird gewählt. Nick Leidel leitet ab sofort den Verein.
13. Februar 2009 Thomas Heinz übernimmt das Amt des Vorsitzenden.
Dezember 2010 Verein feiert 20 jähriges Bestehen mit 20 Mitgliedern im Ratskeller zu Artern
11. Februar 2011 Ein neuer Vorstand wird gewählt. Ralph Schubert leitet nun wieder den Verein.
16. Juni 2012 Der 13jährige Oliver Geimer holt für Artern den ersten Sieg bei den "Westdeutschen Jugendmeisterschaften im Mehrkampf" in Dortmund/ Mengede
11. - 13. April 2013 Das 100jährige Bestehen des Saals (1913 errichtet) "Goethehaus" wird gefeiert. Aerobic, Vereinsmeisterschaft und der Kyffhäuser - Pokal sowie die Kinder der Kita "Bummi" standen auf dem Programm.
28. April 2013 Kevin Stäbler wird in Riesa Deutscher Meister im "Fitness - Vierkampf" der Jugend bis 16 Jahre.
19. Mai 2013 Heide Schubert holte in der Türkei ihren 4. EM – Titel